Dienstag, 30. August 2016

[Rezension] Magic 2.0 Plötzlich Zauberer - Scott Meyer

von Scott Meyer

Genre: Scince Fiction, Fantasy
Seitenzahl: 432
Taschenbuch: 13,50 €
eBook: 2,99 €

Bücher der Magic 2.0 - Reihe:
1.  Plötzlich Zauberer

Martin Banks ist ein ganz gewöhnlicher Typ, der eine sehr ungewöhnliche Entdeckung gemacht hat:
Er kann die Realität manipulieren, denn die Realität ist nichts anderes als ein weiteres Computerprogramm. Doch seine kleinen Veränderungen der Realität hier und da bleiben nicht unbemerkt.
Um seinen Verfolgern ein Schnippchen zu schlagen, entschließt er sich, in der Zeit zurückzureisen und im Mittelalter sein Glück als Zauberer zu versuchen.
Denn was sollte da schon schief gehen?
Als hackender Yankee an König Artus Hof muss Martin sich nun alle Mühe geben, um ein vollwertiger Meister seiner Fähigkeiten zu werden, das Geheimnis um den uralten Zauberer Merlin zu lüften und … ja, ihr wisst schon, möglichst nicht dabei umzukommen und so.

Sonntag, 28. August 2016

[Rezension] Zehn, und noch keinen Busen - Alltagswahnsinn - Tupperschneider - BookSnacks

Hallo Bücherwürmer!

Ich habe in der letzten Zeit drei booksnacks (also Kurzgeschichten für zwischendurch) gelesen und möchte euch diese gerne in einer gesammelten Rezension vorstellen. Zwei Kurzgeschichten aus dem Genre Fantasy habe ich euch bereits hier (Flügelschmerzen) und hier (Hexenaugen) vorgestellt.
Wie ihr den nachfolgenden Rezensionen entnehmen könnt, haben die booksnacks in meinen Augen eine sehr unterschiedliche Qualität und man kann vorher schwer einschätzen, ob man eine Geschichte mögen wird oder nicht. Allerdings ist bei mir bisher nur eine Geschichte wirklich durchgefallen, was bei 5 Geschichten eine noch annehmbare Bilanz ist. Wenn ihr die Geschichten kennen lernen möchtet kann ich euch empfehlen, nach Leserunden auf Lovelybooks zu suchen. Ihr könnt aber auch den Newsletter der booksnacks abonnieren und habt so die Möglichkeit euch jeden Sonntag eine Kurzgeschichte umsonst runter zu laden.

Da ich die angegebenen Seitenzahlen sehr irreführend finde, gebe ich hier die Seitenanzahl an, auf die sich die Geschichte wirklich beläuft.

von Monika Detering

Genre: Liebe
Verlag: booksnacks
Seitenzahl: 6
eBook: 1,49 €*
1. Auflage: Juni 2016

*Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks gelesen. 

 Die 10-jährige Protagonistin verbringt ihren Urlaub mit ihrer Mutter und ihrer Schwester an der Ostsee. Dort lernt sie den gleichaltrigen Frank kennen und die beiden haben einen schönen Urlaub miteinander.


Zehn und noch keinen Busen fand ich sehr niedlich. Da die Geschichte aus der Sicht der 10-jährigen Protagonistin erzählt wird, ist der Schreibstil einfach und flüssig. Ihre Gedankengänge sind sehr kindlich und man kann sich gut in das junge Mädchen hinein versetzen (sofern dies bei einer Kurzgeschichte möglich ist), das versucht mit seinen Gefühlen umzugehen . Den Charme der Geschichte hat für mich ausgemacht zu lesen, welche Pläne die Protagonistin in ihrer kindlichen Naivität schmiedet. Außerdem hat es mir sehr gefallen, wie die Autorin es umgesetzt hat, die unterschiedlichen Entwicklungsstände von Jungen und Mädchen und auch der Teenager-Schwester darzustellen.

von Britta Meyer

Genre: Humor
Verlag: booksnacks
Seitenzahl: 14
eBook: 1,49 €*
1. Auflage: Mai 2016

*Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks gelesen.


 Ganz ehrlich, wer braucht schon ein Dschungelcamp? Der Alltag selbst ist die größte Herausforderung, findet Frau Meyer. Im Stil der Online-Omi Renate Bergmann bringt sie so manche Alltagssituation gelungen auf den Punkt und lässt uns über das Leben im Allgemeinen schmunzeln. In ihren Geschichten erzählt sie, wie sie die Welt sieht. Augenzwinkernd, warmherzig, nachdenklich, humorvoll und immer mit einer Portion Selbstironie.


Dieser booksnack war mein bisher längster und beinhaltet drei verschiedene Kurzgeschichte, was ich schon mal sehr positiv finde. Je Kurzgeschichte wurde eine alltägliche Situation aufs Korn genommen, die wohl viele von uns schon einmal so oder so ähnlich erlebt haben. Die erste Geschichte war hierbei mein Favorit, aber auch die anderen beiden haben mich gut unterhalten.
Der Schreibstil ist flüssig und amüsant und ich musste mehr als ein Mal schmunzeln als ich mich mit der beschriebenen Situation identifizieren konnte.



von Monika Detering

Genre: Spannung
Verlag: booksnacks
Seitenzahl: 1,5
eBook: 1,49 €*
1. Auflage: Juni 2016
*Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks gelesen.


 Frau Schneider eröffnet die Tupperparty mit dem niedlichen Turbo-Chef und der hält sein Produktversprechen.


Tupper-Schneider war mein mittlerweile fünfter booksnack und ich war wirklich sehr enttäuscht. Die Kurzgeschichte beläuft sich gerade mal auf ca. 1,5 Seiten. So konnte weder eine richtige Stimmung aufkommen noch hatte man die Möglichkeit einen Charakter richtig kennen zu lernen.
Die Geschichte selbst ist aber stimmig und ich mochte den schwarzen Humor (der bestimmt nicht jedermanns Sache ist) hier sehr gerne. An für sich ist die Geschichte nicht schlecht, aber ich wäre richtig sauer gewesen, wenn ich für diesen kurzen Text Geld bezahlt hätte.



Samstag, 27. August 2016

[Rezension] 1000 Brücken und ein Kuss Lana Rotaru

von Lana Rotaru

Genre: Liebesgeschichte, Young Adult
Seitenzahl: 326
eBook: 3,99 €*
1. Auflage: Juli 2016

*Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks gelesen.

 Emily kann ihr Auslandssemester in Venedig kaum noch erwarten und ihre Reise scheint auch perfekt zu beginnen. Die Sonne strahlt, in der Luft liegt Liebe und auf einer der schönsten Brücken Venedigs küsst sie ein wildfremder, aber verboten gut aussehender Italiener. Doch bei dem Fremden handelt es sich um den Sohn von Giuseppe Dandolo. Luca ist reich, berühmt und vor allem – verlobt. Emily hasst Klischees und dass sie wegen eines harmlosen Flirts selbst zu einem wird. Wütend und verwirrt zieht sie sich von Luca zurück, in dem Glauben ihn nie mehr wiederzusehen. Aber das Schicksal hat ganz andere Pläne für die beiden…

Donnerstag, 11. August 2016

[Top Ten Thursday] 10 Bücher, deren Cover du nicht schön findest

Hallo ihr lieben Bücherwürmer,
heute bin ich wieder beim TTT von Steffis Bücher Bloggeria dabei.

Das Thema für diese Woche ist: "Bücher, deren Cover du nicht schön findest".
Ich bin ein riesiger Fan von schönen Covern und muss ja ehrlich sagen, dass ich ein Buch mit einem -in meinen Augen- hässlichen Cover im Laden gar nicht erst in die Hand nehmen würde. Einfach,weil es mich nicht anspricht. Dennoch lese ich natürlich auch Bücher, die keine allzu schönes Cover haben, wenn mich die Geschichte interessiert.
Ich habe mal in meinen Listen gestöbert und ein paar Bücher rausgesucht, die ich bereits gelesen habe, ein paar von meinem SuB und ein paar, die noch auf meiner Wunschliste stehen.

 Die "normalen" Cover der Edelsteintrilogie von Kerstin Gier sind ja wunderschön und besonders der neue Schuber ist ein wahrer Traum <3. Aber die Filmausgaben der Bücher gefallen mir gar nicht. Besonders Smaragdgrün finde ich richtig hässlich. Wie bitte schön guckt Gideon denn da? Da ich allerdings die Filmausgaben besitze (ich habe sie geschenkt bekommen), kann ich zumindest sagen, dass im Inneren der Bücher ganz tolle Bilder vom Filmset sind und diese zumindest zum Teil für das unattraktive Äußere entschädigen.

Auch das Cover zu Die Wahrheit über Alice finde ich nicht besonders hübsch. Irgendwie finde ich es nicht stimmig.

Zu Die chinesiche Geliebte muss ich wohl nichts schreiben. Das geht einfach gar nicht und ist total altmodisch.
Das Cover zu Löcher spricht mich auch überhaupt nicht an.

Das Zeichen des Vampirs: Das Cover ist doof und auch die Geschichte fand ich furchtbar.

Ich weiß ja nicht, wer sich gerne Füße anschaut, aber ich tue dies nicht und finde deshalb das Cover zu  Eine wie Alaska überhaupt nicht schön.

Bei der Clockwork Reihe gefallen mir die alten bzw. auch die englischen Cover richtig gut. Die bei uns üblichen Cover mit den Gesichtern drauf sind im Vergleich dazu total öde.

Bei Golem und Dschinn gefällt mir das Cover der Hardcover-Ausgabe nicht.

Auch die Cover der älteren Bücher der Shopaholic-Reihe finde ich nicht besonders ansprechend. Sie sind langweilig und nichts aussagend.

Noch habe ich keine Buch von Colleen Hoover gelesen, es stehen aber einige auf meiner Wusnchliste, da ich gerne herausfinden möchte, ob der Hype gerechtfertigt ist. Das Cover zu Ugly Love gefällt mir richtig gut, als ich dann das deutsche Cover dazu gesehen habe (Zurück ins Leben geliebt), war ich ziemlich enttäuscht. Wieder Füße *urgs*



Wie findet ihr meine Auswahl? Stimmt ihr mir bei den Covern zu? Und welche Buchcover findet ihr nicht schön?


Mittwoch, 10. August 2016

[Rezension] BookSnacks Hexenaugen von Nadin Hardwiger

von Nadin Hardwiger

Genre: Fantasy
Verlag: booksnacks
Seitenzahl: 7
eBook: 1,49 €
1. Auflage: Juni 2016


 Stefans Frau ist eine Hexe – nur dass er davon nichts weiß. Doch ein abgewetztes Märchenbuch lässt ihn den Zauber seiner Beziehung in einem ganz neuen Licht sehen.

[Rezension] Was auch immer geschieht von Bianca Iosivoni

Was auch immer geschieht
 - Bianca Iosivoni - Taschenbuch
von Bianca Iosivoni
Genre: New Adult
Seitenzahl: 416
Taschenbuch: 10,00 € (ab 11.11.2016 erhältlich)
eBook: 6,99 €*
1. Auflage: Juli 2016

*Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei der Lesejury gelesen.

 Sieben Jahre ist es her, seit Callie und Keith sich zuletzt gegenüberstanden. Damals, kurz nach Callies dreizehntem Geburtstag, war ihr Vater bei einem Autounfall ums Leben gekommen - einem Unfall, an dem Keith die Schuld trug. Callie konnte ihrem Stiefbruder nie verzeihen. Noch heute leidet sie unter den Erinnerungen an das schreckliche Ereignis. Doch als sie für den Highschoolabschluss ihrer kleinen Schwester in das Haus ihrer Stiefmutter zurückkehrt, begegnet sie Keith zum ersten Mal nach all den Jahren wieder. Sofort flammen ihre Wut und ihr Hass auf ihn wieder auf. Aber auch die gefährlichen Gefühle, die Keith schon damals in ihr ausgelöst hat ...

Montag, 8. August 2016

[Rezension] Lichtbringer Vampire - Schattenkind von Diantha Stern

von Diantha Stern

Genre: Fantasy
Seitenzahl: 271
Taschenbuch: 10,69 €
eBook: 2,99 €*
1. Auflage: Juni 2016


Bücher der Lichtbringer - Reihe:
2. Schattenkind
*Ich habe das Buch im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks gelesen.


 »Ich glaube du bist die Tochter eines Vampirs«, sagte er.
»Und jetzt willst du mich… jagen?«, fragte sie verunsichert…

Sina ist schon immer das komplette Gegenteil ihrer perfekten Zwillingsschwester. Als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag seltsame körperliche Veränderungen durchlebt, scheint sich endgültig eine unüberwindbare Kluft zwischen ihnen auszubreiten. Die pummelige Schülerin wird aus ihrer normalen Welt herausgerissen. Ausgerechnet ihr neuer Klassenkamerad Lukas scheint genaustens über sie Bescheid zu wissen. Dann begegnet sie Finn, mit dem sie mehr gemeinsam hat, als sie anfangs glaubt. Sie rutscht immer tiefer in die übernatürliche Welt der Vampire und wird zum wichtigsten Puzzleteil eines ausgefeilten Plans.

Eine verängstigte Vampirnachkommin vertraut sich blindlings einem Vampirjäger an, um ihren übernatürlichen Vater zu finden. Aber was, wenn der auf der falschen Seite steht? Kann sie der Zuneigung des Vampirjägers wirklich vertrauen oder bringt sie sich nur selbst in Gefahr? Welche Rolle spielt Finn, der ihr als Mentor zugewiesen wird? Und weshalb sind die Dunkelvampire an ihr interessiert?

Donnerstag, 4. August 2016

[Lesemonat] Juli 2016


Hallo zusammen, heute möchte ich euch gerne zeigen, welche Bücher ich im Juli gelesen habe. Trotz meiner Klausurphase bin ich viel zum Lesen gekommen und habe 8 Bücher (davon 4 eBooks), 1 Novelle und 3 Kurzgeschichten gelesen.